Broeklingskotten_Home_17

Systemische Aufstellungen

Am Ende wird alles gut.
Und wenn es nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende.
(Oscar Wilde)

Das Gefühl einen guten Platz, eine Aufgabe im Leben gefunden zu haben, selbstbestimmt zu handeln, klare Entscheidungen zu treffen und mit sich und seinem Umfeld in Einklang zu sein, das alles sind wesentliche Voraussetzungen für ein glückliches Leben. Manchmal gelingt das nicht und einige Belastungen/Veränderungen in unserem Leben, lassen sich nicht erklären und für manche Dinge findet sich keine Lösung. Der Mensch ist über seine eigene Identität hinaus in ein Bezugssystem eingebunden, d. h. wir sind nur ein Teil (der Familie, der Firma,…) und die einzelnen Elemente beeinflussen sich gegenseitig. Nicht selten werden unsere Gefühle, unser Denken und Handeln, ohne unser Wissen, durch unbewusste Verstrickungen mit Schicksalen aus vorherigen Generationen (mit)beeinflusst und manchmal bis zur Selbstaufgabe übernommen.

Mit Hilfe der Aufstellungsarbeit wird im geschützten Rahmen das in der Tiefe wirkende Seelenbild abgebildet. Durch die Sichtbarmachung und den inneren Prozess können die teilweise schicksalhaft wirkenden Dynamiken, die unser Leben unbewusst mitgestalten, eine heilsame Auflösung erfahren. Krankheitssymptome können sich zurückziehen und Beziehungen eine positive Entwicklung nehmen. Oftmals lassen sich neue Wege finden, Ressourcen entdecken und Antworten auf bestimmte Fragen klären.

Es werden unterschiedliche Begrifflichkeiten benutzt: Familienstellen, Familienaufstellung, Aufstellung, Aufstellungsarbeit –  alle meinen das gleiche Phänomen. Jeder kann die systemische Aufstellungsarbeit für sich nutzen. Das ist das Beindruckende an der Aufstellungsarbeit. Nur in Ansätzen ist wissenschaftlich erklärbar, wie es möglich sein kann, dass sich Personen mit überwältigender Deutlichkeit in die Gefühlslagen von fremden Menschen einfühlen können. Für diesen inneren und äußeren Prozess sind keine Kenntnisse über die Methode erforderlich. Vorab ist lediglich eine Beschäftigung mit seiner eigenen Herkunftsfamilie (bspw. die Befragung von Eltern oder Großeltern nach besonderen Vorkommnissen etc. in der Familie) sinnvoll (siehe unten).

Aufstellungen können mit gleicher Wirkung im Einzelsetting oder in der Gruppe durchgeführt werden.

Aufstellungen können hilfreich sein

  • bei Krankheiten
  • bei Problemen in der Partnerschaft
  • wenn Kinder besonders schwierig sind
  • um eine Versöhnung mit Eltern, Geschwistern oder früheren Partnern herbeizuführen
  • zur Klärung belastender Gefühle (Angst, Traurigkeit, Fremdbestimmtheit, Teilnahmslosigkeit, …)
  • bei unerfülltem Kinderwunsch
  • bei der Bewältigung eines schwerwiegenden Ereignisses
  • zur Klärung beruflicher Themen
  • bei Konflikten in oder mit der Firma
  • um Klarheit zu finden
  • um Entscheidungen treffen zu können
  • bei dem Gefühl auf der Suche zu sein
  • bei immer wiederkehrenden Problemen

 

Wie bereite ich mich vor:

Fragen in Bezug auf die Herkunftsfamilie

  • Gab es in der Familie Fehl,- und/oder Totgeburten, Abtreibungen
  • Gab es früh verstorbene Geschwister
  • Hat jemand einen Selbstmord begangen
  • Gibt es uneheliche Kinder
  • Gibt Geschwister aus früheren Beziehungen der Eltern
  • Gibt es schwere Krankheiten, Unfälle, Behinderungen
  • Gibt es Familiengeheimnisse
  • Hat jemand Kriegserfahrungen machen müssen
  • Gibt es Missbrauch, Verbrechen, Mord
  • Sonstiges, was wichtig erscheint

 

Literatur: Thomas Schäfer: “Was die Seele krank macht und was sie heilt“

 

Systemische Aufstellungen im Einzelsetting

Für Personen, die sich nicht unbedingt einer Gruppe offenbaren möchten, können Aufstellungen mit gleichem Erfolg im Einzelsetting durchgeführt werden. Anstatt der Stellvertreter aus der Gruppe werden hier Hilfsmittel genutzt (Zettel, Figuren etc.). Diese Hilfsmittel bekommen analog der Stellvertreter ihren Platz im Raum und werden entsprechend auf dem Boden ausgelegt. Der Klient stellt sich nun, mit Unterstützung der Aufstellungsleitung, achtsam nacheinander auf die jeweiligen Plätze. Auf diese Weise werden die Bewegungen/die Gefühle der entsprechenden Positionen wahrgenommen und können so einer Lösung zugeführt werden.

 

Kosten: 80 € (Zeitrahmen ca. 2 – 3 Std. inkl. Vor- und Nachgespräch)

 

Terminvereinbarungen nach Absprache.

 

Broeklingskotten_Home_13